Durch Innovationen immer einen Schritt voraus

Als Systemintegrator bieten wir innovative kundenspezifische Systemlösungen für individuelle Aufgabenstellungen.
Dabei setzen wir konsequent auf die Flexibilisierung und Wandlungsfähigkeit von Produktionsprozessen.

 

Unsere Kernkompetenzen

Unsere FTS-Lösungen bieten einen hohen Automatisierungsgrad und bleiben, im Vergleich zu anderen Logistiksystemen, stets flexibel und wandlungsfähig. Sie sind beliebig erweiterbar und lassen sich problemlos in bestehende oder dynamische Produktionsstrukturen integrieren.

Hier erfahren Sie mehr.



Die konsequente Flexibilisierung von Montageabläufen erlaubt effiziente Produktionsstrukturen in manuellen, halbautomatischen und vollautomatischen Montagesystemen. Entsprechend Ihrer Aufgabenstellung integrieren wir Standard-Roboter aller gängigen Marken. Unser Leistungsumfang umfasst hier sowohl die mechanische als auch elektrische Integration. Von der Greiferlösung bis zur Zellensteuerung erhalten Sie alles aus einer Hand.

Hier erfahren Sie mehr.



Unsere Branchenkompetenz

Automotive, Zulieferindustrie, Medizintechnik, Weiße Ware, Produktions-Logistik


Besuchen Sie uns auf den Messen:

 

 

LogiMat Stuttgart
09. - 11. März 2021

Motek Stuttgart
05. - 08. Oktober 2020

 



News

 

 

ROS Industrial

Artikel in der PRODUKTION vom 11.02.2019

In diesen Robotik-Anwendungen lohnt sich ROS Industrial

Von Navigation bis Mensch-Roboter-Kollaboration. Das sind die besten Praxis-Beispiele zum Einsatz der Open Source Software ROS (Robot Operation System) in der Industrie.

Auch Systemintegrator BÄR Automation arbeitet mit ROS. Immer dann, wenn es um die sogenannte FiFi-Applikation - einen gestengesteuerten mobilen Roboter - oder die autonome Navigation in den Projekten mit Fahrerlosen Transportsystem geht.

"ROS bildet ein einheitliches Betriebssystem für Roboter beziehungsweise FTF mit einer definierten Schnittstelle zwischen den einzelnen Programmen", berichtet Vertriebschef Elmar Klamser. Ohne diese Basis müsste man alles selbst definieren und selbst programmieren. Weiterhin wäre es deutlich komplizierter, auf die Open Source Software zuzugreifen, die mit dem ROS Framework programmiert wurde.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel.