Modulare Fertigungssysteme – Flexibel und zukunftssicher

Kurze Innovationszyklen, schnelle Produktwechsel und ein Höchstmaß an Produktivität kennzeichnen die Produktion in der heutigen Zulieferindustrie, speziell bei Automobilzulieferern. Um diesen Ansprüchen gerecht werden zu können, müssen moderne Fertigungssysteme einen hohen Grad an Flexibilität bieten. Gleichzeitig sollen geringere Investitionskosten realisiert werden. Die in Funktionsbausteinen modular aufgebauten BÄR Komponenten und Systeme ermöglichen es jederzeit auf Produktionsänderungen zu reagieren. Sie lassen sich problemlos immer wieder neu zu unterschiedlichen Fertigungssystemen kombinieren – eine Wiederverwendbarkeit die unseren Kunden absolute Zukunftssicherheit garantiert.

.

Case Study - Roboter auf Linearachse (7.-Achse)

6-Achs Roboter aufgebaut auf einer Lineareinheit als Verkettung mehrerer Bearbeitungsmaschinen.

Case Study - Werkzeugregalmagazin

Das Werkzeugregalmagazin versorgt die Bearbeitungsspindel des Bearbeitungszentrums vollautomatisch mit den benötigten Werkzeugen und dient gleichzeitig als Werkzeugspeicher. Die Zuführung der benötigten Werkzeuge erfolgt mittels einer integrierten Lineareinheit. Die Werkzeuge werden horizontal in reihenförmig angeordneten Werkzeugkassetten gelagert und über die SK- oder HSK-Aufnahmerille mit einer Sperrklinke gehalten.